Impressum
Das Geheimnis       ALLESFAHRER
Hut ab vor allen Allesfahrern, die es bei uns auf Schalke gibt. Das “böse” Punktsystem zeigt jedoch, dass es sich hierbei um nicht einmal 100 Fans handelt. Ich persönlich habe bisher nur gute Erfahrungen mit dem neuen Punktsystem machen können. Transparenz und Planungssicherheit sind mir geboten. Ich besuche nun schon seit mehreren Jahren alle 34 Bundesligaspiele, dazu kommen alle DFB Pokalspiele (Heim und Auswärts) und alle internationalen Heimspiele. International auswärts versuche ich mindestens einmal zu sein. Seit 1997 verpasste ich lediglich ein Heimspiel unserer Königsblauen. Oft werde ich - vor allem auswärts - gefragt wie man das macht. Hier möchte ich einmal das Geheimnis lüften: 1. Verzicht Der Sommerurlaub in die Türkei, nach Mallorca oder in die Dom.Rep fällt aus. Das Geld und die Urlaubstage werden in Schalke investiert. 2. Arbeitsbereitschaft Mehrarbeit? Freiwillige Überstunden? Dies sollte auf der Arbeit kein Fremdwort sein. 3. Toleranter Arbeitgeber & Arbeitskollegen Vor allem kurzfristige Spielansetzungen erfordern die Toleranz vom Chef und den Kollegen. Aber wer gerade Punkt 2 beachtet, der macht hier positive Erfahrungen. 4. Gute Urlaubsplanung Die DFL veröffentlicht vor jeder Saison einen Rahmenterminplan mit allen wichtigen Eckdaten (DFB Pokal, englische Wochen, ...). Diese Termine sollten bei der Urlaubsplanung und Abgabe des Urlaubsantrag berücksichtigt werden. Hier kommt aber auch Punkt 3 ins Spiel. Der Chef sollte Absagen der Anträge aber auch tolerieren, z.B. beim frühzeitigen Ausscheiden. 5. Durchhaltevermögen In der Nacht auswärts zurückkehren und dann morgens wieder auf der Arbeit. Auch dies gehört zu den Schattenseiten des Allesfahrers, so wie mehrere Stunden Bus und Autofahrt für 90 Minuten Fussball.